Noch nie war die Neutralität der Schweiz so populär

96 Prozent der Schweizer Bevölkerung sind der Meinung, dass Neutralität wichtig ist für die Schweiz und dass die Schweiz sich auch politisch auf sich selber konzentrieren soll, um autonom zu bleiben. Das ist die zentrale Botschaft der neuen ETH-Studie zu aussen- und sicherheitspolitischen Fragen.

Weitere Themen:

In Lindau gelangt offenbar seit Jahren verseuchtes Grundwasser in den Bodensee. Laut Recherchen des Bayerischen Rundfunks handelt es sich um giftiges Arsen, das über den Bahnhof ins Grundwasser sickert. Die Behörden reagieren allerdings gelassen.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet demnächst über eine Millionenbusse an Italien - wegen überfüllter Gefängnisse. Nun hat das Oberste Gericht Italiens entschieden, dass die Strafen für Kleindealer von leichten Drogen zu überprüfen seien. 3000 bis 5000 Gefangene könnten so freikommen. Ein ehemaliger Gefängnis-Insasse erzählt über seine Erfahrungen.

Moderation: Angélique Wälchli