Nur noch Fünf Personen auf einmal im Park

Der Bundesrat hat zwar keine allgemeine Ausgangssperre verhängt, aber neu sind Ansammlungen von Gruppen mit mehr als 5 Personen verboten. Zudem hat der Bundesrat ein 32-Milliarden-Hilfspaket für die Wirtschaft beschlossen.

Bundesrat Alain Berset (2. von rechts) spricht an der Seite von Bundesrat Ueli Maurer, Bundesrat Guy Parmelin und Bundesratssprecher Andre Simonazzi (von links) während einer Medienkonferenz über die Situation des Coronavirus, am 20. März 2020 in Bern.
Bildlegende: Bundesrat Alain Berset (2. von rechts) spricht an der Seite von Bundesrat Ueli Maurer, Bundesrat Guy Parmelin und Bundesratssprecher Andre Simonazzi (von links) während einer Medienkonferenz über die Situation des Coronavirus, am 20. März 2020 in Bern. Keystone

Und: 

Also nicht mehr als fünf Personen auf öffentlichen Plätzen, Spazierwegen oder in Parkanlagen. Wie geht man auf Baustellen vor?

Andere Kantone sind bereits weitergegangen als der Bundesrat. Uri hat für über 65jährige quasi eine Ausgangssperre verhängt. Müssen diese Kantone nun wieder zurückbuchstabieren?

Es gibt noch immer viele ungeklärte Fragen, insbesondere was die Gefährlichkeit des Coronavirus angeht. Ältere Menschen seien, wenn sie angesteckt sind, besonders in Gefahr. Stimmt das? 

Moderation: Nina Gygax