Pferdefleisch-Skandal: Rumänien wehrt sich gegen Vorverurteilung

Zwei Schlachthöfe in Rumänien sollen Pferdefleisch fälschlicherweise als Rind deklariert haben Pferdefleisch, das später in britischen Lasagne-Fertiggerichten gelandet ist. Gegen diese Anschuldigung des französischen Zwischenhändlers wehrt sich nun Rumänien.

Ein Bericht aus Rumänien und ein Gespräch über die intransparenten Wege con Fleischprodukten durch halb Europa.

Weiter:

Papst Benedikt XVI. gibt sein Pontifikat am 28. Februar ab; Joseph Ratzinger teilt das überraschend an einer Versammlung der Kardinäle in Rom mit - in lateinischer Sprache.

Moderation: Simon Leu