Plädoyer für eine europäische Flüchtlingspolitik

Zehntausende Flüchtlinge drängen nach Europa, und Europa streitet darüber, wer wie viele aufnehmen soll. Neun der insgesamt 28 EU-Staaten nehmen 90 Prozent der Flüchtlinge auf. Angesichts der «St.Florians-Politik» vieler EU-Länder, ist EU-Parlamentspräsident Martin Schulz nun der Kragen geplatzt.

Weitere Themen:

Der italienische Energiekonzern ENI hat vor der Küste Ägyptens ein riesiges Erdgasvorkommen entdeckt, laut dem Konzern die grösste Gasreserve des ganzen Mittelmeers. Die Entdeckung könnte die Abhängigkeit Europas von russischem Gas reduzieren.

Inhaber chinesischer Aktien haben wegen des Börsencrashs viel Geld verloren; wer anfangs Juni 10'000 Franken investiert hat, besitzt heute noch 6000. Während Experten von einer "Korrektur" der zu hohen Aktienkurse sprechen, hat die chineische Regierung eine andere Begründung: Ein chinesischer Finanzjournalist soll schuld sein am Debakel. Er wurde verhaftet.

Moderation: Andi Lüscher