Politiker äussern sich zu Randalen in Chemnitz

Es hat zwei Tage gedauert - jetzt äussern sich die hochrangigen Politiker in Deutschland zu den Randalen in Chemnitz: «Das hat mit unserem Rechtsstaat nichts zu tun.», sagte etwa Kanzlerin Angela Merkel. Bei den Auseinandersetzungen zwischen Rechten und Linken wurden 20 Menschen verletzt.

Rechte Anhänger protestieren gegen Ausländer, nachdem ein deutscher Mann am 27. August 2018 in Chemnitz erstochen wurde.
Bildlegende: Rechte Anhänger protestieren gegen Ausländer, nachdem ein deutscher Mann am 27. August 2018 in Chemnitz erstochen wurde. Reuters

Weitere Themen:

Kamen diese Krawalle im deutschen Chemnitz wirklich so unerwartet oder hätte man damit rechnen müssen? Gespräch mit SRF-Deutschland-Korrespondent Peter Voegeli.

Die katholische Zeitung «Avvenire» hat im Internet Bilder publiziert, die zeigen, wie in libyschen Flüchtlingslagern Menschen misshandelt worden waren. Papst Franziskus selber hat diese Videos gesehen und schlug Alarm. Er setzt damit Druck auf die italienische Regierung auf.

Moderation: Isabelle Maissen