Rückwärtsgang beim Cassis-de-Dijon-Prinzip?

Das «Cassis de Dijon-Prinzip» war gedacht als Massnahme gegen die Hochpreisinsel Schweiz: Viele Produkte aus EU-Ländern dürfen in der Schweiz ohne weitere Prüfung verkauft werden. Nun könnte es aber wieder grössere Handelshemnisse geben.

Weitere Themen:

Am 21. Juni 2013 hat die Berner FDP-Nationalrätin Christa Markwalder einen parlamentarischen Vorstoss eingereicht. Ein kasachischer Politiker soll dafür mehr als 7000 Franken bezahlt haben. Das schreibt heute die NZZ.

Alberta ist wegen seiner Erdölvorkommen die reichste Provinz Kanadas. Nachdem der Ölpreis eingebrochen ist, droht der westlichsten Prärieprovinz Kanadas das Geld auszugehen. Die Wählerinnen und Wähler haben das Vertrauen in die konservative Regierung verloren, die Demokraten haben überraschend die Wahlen gewonnen. Das dürfte Folgen für die Haltung Kanadas in Klimafragen haben.

Moderation: Daniel Hofer