Schweiz verletzt Menschenrechtskonvetion

  • Dienstag, 5. November 2019, 12:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 5. November 2019, 12:00 Uhr, Radio SRF 3 und Radio SRF 4 News

Die Schweiz habe die Menschenrechtskonvention verletzt. Zu diesem Schluss kommt der europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Ein Afghane, dessen Asylgesuch abgelehnt worden war, hätte in seine Heimat zurückgeschafft werden sollen. Das darf die Schweiz nun nicht, entscheidet das Gericht.

Der Saal im Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.
Bildlegende: Der Saal im Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Keystone

Weitere Themen:

Im Jahre 2018 registrierte die Polizei über 18'000 Fälle häuslicher Gewalt in der Schweiz. Es wird jedoch wenig darüber gesprochen, dass bei den Opfern als auch bei den Tätern Personen mit Migrations-Hintergrund klar übervertreten sind.

Wer in Deutschland in Zukunft ein Elektro-Auto kauft, soll vom Staat neu 6000 Euro bekommen. Das ist ein Ergebnis des Auto-Gipfels in Berlin. Und damit das auch im Alltag funktioniert, soll es bis 2030 eine Million Ladestationen geben.

Moderation: Pascal Schmitz