Schweiz will weitere Flüchtlinge holen

Die Schweiz will nächstes Jahr weitere 800 Flüchtlinge aufnehmen, die aus Kriegsgebieten, vor allem aus Syrien stammen. Das hat der Bundesrat heute beschlossen. Zudem will die Landesregierung künftig regelmässig solche Aufnahmeaktionen durchführen.

Syrische Flüchtlingskinder warten darauf, aus ihren Flüchtlingslagern im Dorf Arsal im Libanon evakuiert zu werden.
Bildlegende: Syrische Flüchtlingskinder warten darauf, aus ihren Flüchtlingslagern im Dorf Arsal im Libanon evakuiert zu werden. Keystone

Weitere Themen:

18 Monate Gefängnis bedingt und eine Landes-Verweis von zehn Jahren. Das ist die Strafe, die das Zürcher Obergericht gegen einen Imam der früheren An'Nur-Moschee in Winterthur verhängt hat. Das Gericht hat in zweiter Instanz ein Urteil des Bezirksgerichts Winterthur bestätigt. Der junge Äthiopier hatte vor zwei Jahren während einer Predigt zu Gewalt an anderen Muslimen aufgerufen.

Seit sechs Monaten regieren in Rom die Fünf Sterne Bewegung und die rechte Lega gemeinsam. Sie sind mit grossen Versprechungen angetreten, vor allem was die Wirtschaft angeht. Doch die Bilanz nach einem halben Jahr sieht dürftig aus.

Moderation: Damian Rast