Schweizer IS-Sympathisantin droht Entzug des Bürgerrechts

Die Schweiz will eine IS-Anhängerin ausbürgern. Die Frau befindet sich laut Medienberichten mit ihren Töchtern in einem Gefangenenlager im Nordosten Syriens. Sie habe dem Ansehen und der Sicherheit der Schweiz geschadet, sagt das Staatssekretariat für Migration.

Zwei Frauen in einem Lager in Syrien. Symbolbild.
Bildlegende: Zwei Frauen in einem Lager in Syrien. Symbolbild. Keystone

Weitere Themen:

Nachdem die USA die informelle Nummer 2 von Iran, Kassem Soleimani. getötet haben, berfürchtet man fatale Racheakte seitens Iran gegen die USA. Warum gehen die USA dieses Risiko ein? Informationen von SRF-Korrespondentin Isabelle Jacobi in Washington.

Bald beginnt in New York der Prozess gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein. Er soll viele weibliche Angestellte sexuell ausgenutzt haben. viele Frauen klagten und lösten damit die Metoo-Bewegung aus. Hat diese den Frauen etwas gebracht? Ein Gespräch mit Christa Binswanger, kulturwissenschaftliche Geschlechterforscherin an der Universität St. Gallen.

Moderation: Isabelle Maissen