Schweizer Medien: Weniger Geld, weniger Qualität

Die privaten Medien in der Schweiz stecken in einer Negativspirale: Sinkende Einnahmen führen zu sinkender Qualität. Zu diesem Befund kommt das neueste Jahrbuch «Qualität der Medien». Laut den Forschern könnte vor allem der Staat etwas an dieser Situation ändern – mit mehr direkter Medienförderung.

Mikrofone an einer Medienkonferenz.
Bildlegende: Mikrofone an einer Medienkonferenz. Keystone

Weitere Themen:

Brockenhäuser hatten lange Zeit ein eher schmuddeliges Image. Doch die Zeiten haben sich geändert: Secondhand-Geschäfte sind hip geworden. Das zeigt sich auch bei der Heilsarmee und ihren 20 Brockis in der Schweiz. Deren Umsatz hat sich letztes Jahr verdoppelt.

Australien feiert sich gerne als erfolgreichste multikulturelle Gesellschaft der Welt. Etwa jeder vierte Australier, jede vierte Australierin, wurde in einem anderen Land geboren oder stammt von ausländischen Eltern ab. Trotzdem wächst Down Under der Widerstand gegen Neuankömmlinge. Wie geht das zusammen?

Moderation: Isabelle Maissen