Schweizer Soldaten in Ebola-Gebiete

Nachdem die UNO die Staaten der Welt um Hilfe im Kampf gegen das Ebola-Virus gebeten hat, will der Bundesrat einen Einsatz von Soldaten in den Ebola-Gebieten Westafrikas prüfen. Zudem rüstet sich das Universitätsspital Basel für den ersten möglichen Ebola-Patienten.

Weitere Themen:

US-Soldaten, die im Irak stationiert waren, haben ausgesagt, dass dort noch Chemiewaffen aus Saddam Husseins Arsenal lagern würden. Die USA sorgten offenbar während der Jahre in Irak nie für eine vollständige Vernichtung dieser Waffen. Inzwischen könnte ein Teil davon im Besitz der IS-Milizen sein.

782 Namen sind Stein des Anstosses in einem Streit um Schwarzgeld aus Indien auf Schweizer Bankkonten. Indien ist seit 2011 im Besitz von Bankdaten, die bei der HSBC-Bank in Genf gestohlen wurden - und fordert Zugriff auf die verdächtigen Bankkonten. Die Schweiz verweigert das. Warum?

Moderation: Daniel Hofer