Schwierige Mission für Uno-Team in Syrien

Ein Chemiewaffenteam untersucht im Osten von Damaskus den mutmasslichen Giftgasangriff von letzter Woche - obwohl der Konvoi auf dem Anfahrtsweg beschossen wurde. Russland und Iran warnen vor direkten Interventionen, während im Westen immer offener eine militärische «Strafaktion» diskutiert wird.

Weitere Themen:

Michael Ambühl, Staatssekretär für Internationale Finanzfragen, verlässt den diplomatischen Dienst und wird Professor an der ETH. Mit Ambühl verliert die Schweiz einen Spitzendiplomaten. Seine Biografie ist ein Streifzug durch die jüngste Schweizer Geschichte. Ein Portrait und ein Interview.

In Syrien irren Hunderttausende als Flüchtlinge umher, zwei Millionen sind ins Ausland geflohen. Etwa 160'000 haben sich in das kurdische Gebiet im Norden Iraks geflüchtet. Tankred Stöbe ist dort für Ärzte ohne Grenzen im Einsatz.

Moderation: Brigitte Kramer