Spanien: Sánchez findet keine Koalitionspartner

Seit Wochen ringen in Spanien die Sozialdemokraten und die Linken um ein Regierungsbündnis. Bereits zum zweiten Mal in dieser Woche haben die Linken Ministerpräsident Pedro Sánchez ausgebremst. Warum wollen die Linken einfach nicht mit den Sozialdemokraten arbeiten?

Der amtierende spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez im spanischen Parlament.
Bildlegende: Der amtierende spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez im spanischen Parlament. Keystone

Weitere Themen:

Die Weltwirtschaft brummt, aber so richtig eben doch nicht. Grund genug für die Europäische Zentralbank, sich still zu verhalten: Die Zinsen bleiben rekordtief und Anleihen kauft sie auch keine weiteren auf.

Rund 750'000 Schweizerinnen und Schweizer leben im Ausland. Viele sind hier stimm- und wahlberechtigt. Einige von ihnen werden von Parteien als Kandidatinnen oder Kandidaten für die nationalen Wahlen im Herbst aufgestellt. Die Anliegen der Auslandschweizer sollen so hierzulande Gehör finden. Doch es geht auch um parteipolitisches Kalkül.

Moderation: Danièle Hubacher