Ständerat empfiehlt ein Nein zur Mindestlohn-Initiative

Wer voll arbeitet, soll auch davon leben können: Mit der Mindestlohn-Initiative fordern die Gewerkschaften einen Mindest-Stundenlohn von 22 Franken oder 4000 Franken im Monat. Das schade der Wirtschaft, befindet der Ständerat - und empfiehlt die Initiative deutlich zur Ablehnung.

Weitere Themen:

Etwa 35'000 Menschen werden in Brasilien Jahr für Jahr erschossen - so viele wie nirgends sonst auf der Welt. Bei den 15- bis 24-Jährigen sind Angriffe und Unfälle mit Schusswaffen die Todesursache Nummer Eins. Nun handeln die Behörden und versuchen es bei den ganz Kleinen: Diese sollen künftig ohne Spielzeugwaffen aufwachsen.

Mehr als 130 Staatsoberhäupter treffen sich in New York zur Uno-Generalversammlung. Syrien und Iran sthen zwar nicht auf der offiziellen Agenda, dominieren aber das jährliche Treffen. Die USA spielt dabei eine Schlüsselrolle; deshalb war man gespannt auf die Grundsatzrede des US-Präsidenten.

Moderation: Brigitte Kramer