Swiss Re rutscht tief in die roten Zahlen

Der Rückversicherer Swiss Re ist nach wie vor damit beschäftigt, Altlasten zu beseitigen, die sich der Konzern mit einer fehlgeschlagenen Strategie aufgebürdet hatte. Im zweiten Quartal schreibt der Konzern deshalb überraschend Verlust.

Weitere Themen:

Eine neue Studie des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco zeigt, dass vermehrt Menschen unter Stress und Zeitdruck leiden.

In Iran ist Präsident Ahmadinejad für eine zweite Amtszeit vereidigt worden. In seiner Rede sagte er, Iran werde weiterhin seinen eigenen Weg gehen und sich internationalem Druck nicht beugen.

Moderation: Patrik Seiler, Redaktion: Martin Jordan