Türkei lässt festgehaltenen US-Pfarrer frei

Der Fall des US-Pastors brachte die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei massiv in Schieflage und er hatte auch Auswirkungen auf die türkische Wirtschaft. Jetzt darf Brunson die Türkei verlassen. Ein Gericht in Izmir sprach ihn zwar schuldig, der US-Pfarrer kommt gleichwohl frei.

Ein Polizist steht Wache in der Nähe des Hauses von US-Pastors Andrew Brunson in Izmir, Türkei, am 12. Oktober 2018.
Bildlegende: Ein Polizist steht Wache in der Nähe des Hauses von US-Pastors Andrew Brunson in Izmir, Türkei, am 12. Oktober 2018. Reuters

Weitere Themen:

Die Uno-Generalversammlung hat 18 neue Mitglieder in den Uno -Menschenrechtsrat gewählt. Gewählt wurden aber etliche Mitglieder, die die Voraussetzungen für die Wahl nicht erfüllen. Da sind Länder dabei wie Eritrea, Bahrain, Somalia oder die Philippinen. Wie ist das möglich?

Burkas sind im Tessin verboten, aber auch Vermummungen an Demonstrationen. Doch jetzt hat das Bundesgericht zwei Beschwerden gegen das Burka-Verbot teilweise gutgeheissen - und das Kantonsparlament muss nachbessern.

Moderation: Danièle Hubacher