UNRWA: Direktor Pierre Krähenbühl in der Kritik

  • Montag, 29. Juli 2019, 12:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 29. Juli 2019, 12:00 Uhr, Radio SRF 3 und Radio SRF 4 News

Zuerst hatten die USA dem UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten die Gelder gestrichen. Dann sagte Aussenminister Ignazio Cassis, das Hilfswerk sei nicht die Lösung, sondern Teil des Problems. Und nun kommt noch Kritik aus den eigenen Reihen.

Der Schweizer UNRWA-Generalkommissar Pierre Krähenbühl. Archivbild von 2018.
Bildlegende: Der Schweizer UNRWA-Generalkommissar Pierre Krähenbühl. Archivbild von 2018. Keystone

Weiter in der Sendung:

Die Proteste in Hongkong richten sich gegen China. Die Demonstranten haben Angst, dass sie in ihrer Sonderverwaltungszone Rechte verlieren und der Arm Chinas länger wird. Frage an China-Korrespondent Martin Aldrovandi in Hongkong: Was sagt die Zentralregierung in Peking?

Viele Immobilienbesitzer und -Investoren wollen ihre Liegenschaften sanieren. In den nächsten Jahren wird es daher vermehrt zu Kündigungen kommen und das Wohnen wird generell teurer. Darunter leiden, gerade in Städten, besonders ältere Personen.

Moderation: Nina Gygax