Unternehmenssteuerreform III: Von der Vorlage überfordert

Die Unternehmenssteuerreform III bereitete den Stimmberechtigten viel Kopfzerbrechen. Dass zeigt die Nachbefragung der Abstimmung vom vergangenen Februar. Dass fast 60 Prozent Nein stimmten, lag auch daran, dass die Materie viele überforderte. Aus diesen Gründen stimmten auch viele Bürgerliche Nein.

Ein Drittel der Befragten, die Nein gestimmt haben, gaben ausdrücklich als Grund an: Sie hätten zu wenig gewusst, seien unsicher gewesen.
Bildlegende: Ein Drittel der Befragten, die Nein gestimmt haben, gaben ausdrücklich als Grund an: Sie hätten zu wenig gewusst, seien unsicher gewesen. Keystone

Weitere Themen:

Dieter Behring: Dieser Name steht für einen grössten Finanzskandale der Schweiz. Behring hatte Anleger um 800 Millionen Franken betrogen und wurde deswegen im letzten Herbst vom Bundesstrafgericht zu gut fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Noch ist offen, ob Behring das Urteil ans Bundesgericht weiterzieht. Den 1300 geschädigten Anlegern wurde heute eine Entschädigung von 207 Millionen Franken zugesprochen. Dieses Urteil fällte das Bundesstrafgericht in Bellinzona.

75 Millionen Menschen haben im 2016 Spanien besucht. Doch der willkommene Tourismus-Geldsegen hat auch eine düstere Kehrseite. Seit Jahren nimmt der Ferienwohnungsmarkt schnell zu. Wohnungen werden knapp und teuer, die Einheimischen werden verdrängt. Die Stadt Palma de Mallorca will darum Ferienwohnungen diesen Sommer ganz verbieten.

Moderation: Daniel Hofer