Untersuchung wegen Betrugs mit Corona-Krediten in der Waadt

Beim Betrug mit Corona-Not-Krediten geht es um mehrere Millionen. Über eineinhalb Millionen Franken sollen ins Ausland transferiert worden sein. Das meldet die Waadtländer Staatsanwaltschaft. Sie hat Razzien in mehreren Unternehmen durchgeführt und mehrere Verdächtige festgenommen.

Die Waadtländer Staatsanwaltschaft ermittelt. Symboldbild.
Bildlegende: Die Waadtländer Staatsanwaltschaft ermittelt. Symboldbild. Keystone

Weitere Themen:

Vor fünf Jahren flog in Deutschland der Dieselskandal bei VW auf. Aber noch immer streiten Käufer und Juristinnen für ihr Recht und um ihr Geld. Heute nun hat das oberste Gericht in Deutschland ein Urteil gefällt: VW muss für die manipulierten Autos Schadenersatz zahlen.

Die freitäglichen Massendemos wurden zum Markenzeichen der Klimajugend - auch in der Schweiz: Doch dann kam Corona. Nun meldet sich die Schweizer Klimajugend zurück - mit einem Aktionsplan und Massnahmen für einen ökologischen Umbau der Schweizer Wirtschaft nach Corona.

Moderation: Nina Gygax