Vermehrt Bootsflüchtlinge vor Italiens Küsten

Süditalien wird wieder zum Anlaufpunkt für Flüchtlinge. Das Wetter wird wärmer, das Meer ruhiger. Damit wagen wieder mehr Menschen die Überfahrt. In den letzten Tagen sind mehrere Hundert Menschen vor Italiens Küste in Seenot geraten und gerettet worden. Ist Italien auf diese Menschen vorbereitet?

Ein Helfer betreut eine Flüchtlingsfrau und ihr Kind bei der Ankunft in Sizilien.
Bildlegende: Ein Helfer betreut eine Flüchtlingsfrau und ihr Kind bei der Ankunft in Sizilien. Reuters

Weitere Themen:

Die Schweiz soll weniger ausgeben für Entwicklungshilfe. Das fordert die Finanzkommission des Nationalrats und ruft Hilfswerke auf den Plan, die sich gegen die Kürzungen wehren. Doch vielen Bürgerlichen ist Entwicklungshilfe ein Anliegen. Der Kürzungsvorschlag hat daher einen schweren Stand.

Wer Aktien besitzt, kann sich diesen Frühling freuen. Nicht über die sinkenden Kurse, dafür über die üppigen Dividenden. Aktionäre erhalten von den Firmen dieses Jahr bis zu 10 Prozent mehr als letztes Jahr – und das trotz Frankenstärke und flauer Weltkonjunktur. Davon profitieren vor allem die Reichen.

Moderation: Isabelle Maissen