Weg frei für Steuerabkommen mit Italien

Der Kanton Tessin gibt die blockierten 28 Millionen Franken von den Löhnen italienischer Grenzgänger frei; das Geld geht nun an deren Wohngemeinden. Damit sind Verhandlungen über ein italienisch-schweizerisches Doppelbesteuerungs-Abkommen wieder möglich.

Weitere Themen:

Schwangerschaftsabbrüche in einer Notlage sollen auch künftig von der Krankenkasse bezahlt werden. Dies hat der Bundesrat beschlossen und empfiehlt damit eine Initiative aus religiös-konservativen Kreisen zur Ablehnung.

Griechenland hat kein Geld - und nach den Wahlen vom Sonntag auch keine Regierung mehr. Eine Regierungskoalition scheint unmöglich. Wie reagiert die Bevölkerung auf das herrschende Chaos?

Moderation: Daniel Hofer