Wie kommen die EDA-Reisehinweise zustande?

Tunesien sei zur Zeit zu gefährlich, um dort Ferien zu machen. Dieser Meinung ist die britische Regierung. Das Aussenministerium hat deshalb diese Woche alle britischen Touristen aufgefordert, aus Tunesien auszureisen. Auch Dänemark warnt vor Reisen in das nord-afrikanische Land.

In der Schweiz ist das anders. Das EDA, das eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten rät NICHT von Reisen ins nordafrikanische Land ab - ruft aber zur Vorsicht auf. Nach welchen Kriterien entscheidet das EDA eigentlich, welche Länder gefährlich sind und welche nicht?

weitere Themen:

Zehntausende Menschen sind in Potocari in Bosnien-Herzegowina zusammengekommen: sie gedenken der mehr als 8000 muslimische Bosniaken, die vor 20 Jahren in Srebrenica ermordet wurden. Das Massaker ist das schwerste Verbrechen, das seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa verübt wurde.

und

Die Semesterferien, für viele Studenten immer noch Gelegenheit mit einem Ferienjob ihr Budget aufzubessern. Doch da zeigt sich: der Markt für Ferienjobs hat sich in den letzten Jahren stark verändert.

Moderation: Patrik Seiler