Wird Abstimmung zum Brexit-Abkommen verschoben?

Dass Theresa Mays den Brexit im britischen Parlament wohl nicht durchbringt, hat sie spätestens am Montag realisiert, und die finale Abstimmung vom Dienstag verschoben. Nun erklärt sie diesen spektakulären Schritt.

Die britische Premierministerin Theresa May.
Bildlegende: Die britische Premierministerin Theresa May. Reuters

Weitere Themen:

SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga wechselt vom Justizdepartement ins UVEK. Verteidigungsminister Guy Parmelin wird neuer Wirtschaftsminister. Und die Schweiz bekommt mit CVP-Bundesrätin Viola Amherd die erste Verteidigungsministerin. Die SP besetzt zwei Schlüsseldepartemente, obwohl sie im Bundesrat in der Minderheit ist. Wie kommt das?

Der Uno-Migrationspakt ist am Montag zwar von 150 Staaten verabschiedet worden, aber Länder wie Österreich oder Polen wollten nicht mitmachen, Frankreich, Grossbritannien und Kanada duckten sich weg, die Schweiz überlegt noch. In Belgien hat das Thema gar die Regierung gesprengt. Ist der Migrationspakt «gescheitert»?

Moderation: Isabelle Maissen