Zalando geht an die Börse

Zwei Berliner haben 2008 zusammen mit ein paar Investoren Zalando gegründet - mit einer Bilanzsumme von weniger als 330'000 Euro. Im 2. Quartal dieses Jahres tätigt Zalando einen Umsatz von über 5000'000 Euro und schreibt erstmals schwarze Zahlen. Nun geht das Mode-Onlineunternehmen an die Börse.

Weitere Themen:

Das Welternährungsprogramm der UNO muss seine Unterstützung für syrische Flüchtlinge und Hilfsbedürftige drastisch reduzieren. Staaten und private Spender haben zu wenig Mittel zur Verfügung gestellt, um die vier Millionen bisher unterstützter syrischer Vertriebener weiterhin mit dem Nötigsten zu versorgen.

Vor dem Jugoslawien-Tribunal behauptet Radovan Karadzic in seinem Schlussplädoyer, er sei zu Unrecht angeklagt worden. Die Beweise, die die Anklage präsentiert habe, basierten auf Illusionen, sagt der ehemalige bosnische Serbenführer, der sich in Den Haag wegen Völkermords und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten muss.

Moderation: Danièle Hubacher