Zardari neuer Präsident Pakistans

Der Politiker Asif Ali Zardari wird Nachfolger des zurückgetretenen pakistanischen Präsidenten Pervez Musharraf. Zardari, der Witwer der ermordeten früheren Premier-Minstier Benazir Bhutto, war der Favorit der Wahlen

Weitere Themen

US-Aussenministerin Rice in Libyen.

Günstigere Mietzinsen dank neuer Berechnungsregel.

Beiträge

  • Zardari neuer Präsident Pakistans

    Asif Ali Zardari, der Witwer der ermordeten früheren Regierungschefin Benazir Bhutto, hat gemäss mehreren pakistanische Medien die Präsidentschaftswahlen in Pakistan gewonnen.

    Zardari, amtierender Vorsitzender der regierenden Pakistanischen Volkspartei (PPP), wurde mit einer deutliche Mehrheit der insgesamt 702 Stimmen in der Wahlversammlung aus Abgeordneten von Unterhaus und Senat sowie der vier Provinzparlamente gewählt.

    Doch Zardari ist im krisengeschüttelten Land nicht unbestritten. Ihm werden Korruption und Misswirtschaft vorgeworfen. Zudem unterstellen ihm seine Gegner, gesundheitlich angeschlagen zu sein und damit nicht fähig für das Amt des Präsidenten.

    Ruedi Mäder

  • US-Aussenminsterin in Libyen

    Der Besuch von US-Aussenministerin Condoleezza Rice in Libyen markiert eine diplomatische Wende. Vor kurzem war Staatschef Muammar al-Gaddafi für die Regierung Bush noch eine «persona non grata». Jetzt wird das an Öl reiche Land plötzlich zu einem attraktiven Partner.

    Fredy Gsteiger

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Tina Herren