Zentralasien - ein weisser Fleck für Schweizer Unternehmen

One belt, one road -
Bildlegende: One belt, one road - Keystone

Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan - das ist die Route, die Bundesrat Johann Schneider-Ammann ab Sonntag unter die Füsse nimmt. Eine grosse Wirtschaftsdelegation begleitet ihn bei dieser mehrtägigen Reise. Denn das Wirtschaftsdepartement ist überzeugt: In der Region Zentralasien dürften Schweizer Unternehmen bald gutes Geld verdienen, unter anderem dank China.

Und:

Seit zwei Wochen sitzen zwölf Jugendfussballer und ihr Trainer in einer Höhle im Norden Thailands fest. Zuerst wusste man nicht, ob die jungen Männer überhaupt noch am Leben sind. Und nachdem Profitaucher sie gefunden haben, stellt sich die Frage: Wie bringt man sie aus dieser Höhle tief im Berg heraus, wenn alle Wege nach draussen überflutet sind? Genau dieses Wasser wird immer mehr zum Problem - vor allem weil heftige Monsunregenfälle angesagt sind.

Moderation: Pascal Schmitz