Damit der Krieg im Kopf nicht weiter geht

Das Kinderhilfswerk Unicef geht weltweit von 10 Millionen Kindern aus, die infolge Krieg traumatisiert sind. Viele von ihnen leben als ehemalige Flüchtlinge mitten unter uns, leiden unter Ängsten und Aggressionen.

Dies kann zu Schwierigkeiten im Schulalltag führen, erzählen traumatisierte Kinder. Zum Auftakt der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» geht «Input» ins Ambulatorium für Kriegsopfer des Schweizerischen Roten Kreuzes und zeigt, wie Kindern aus Kriegsgebieten geholfen wird.

Autor/in: Karoline Thürkauf