Der digitale Mensch

Immer mehr von uns verbringen immer mehr Zeit im Internet. Wir treffen Freunde auf Facebook, unterhalten uns im Chat und spielen Online Games. Die reale und virtuelle Welt vermischt sich.

Nicht nur zu unserem Vorteil. Das Web verzettelt unsere sozialen Beziehungen und verändert unsere Hirnstruktur. Werden wir immer am Ende dümmer und oberflächlicher, ohne es zu merken? Input trifft User, Hirnwissenschaftler und Suchtberater.

Link zur Ausstellung im Stapferhaus

Autor/in: Karoline Thürkauf