Digitaler Psychoterror

Unerwiderte Liebe, verletzte Ehre oder einfach nur Langeweile: die Motive, andere Menschen zu demütigen, sind seit Menschengedenken dieselben.

Im digitalen Zeitalter allerdings bekommt der zwischenmenschliche Terror eine ganz neue Dimension. Peinliche Fotos, Hasstiraden oder intime Details verbreiten sich rasant und vor unüberschaubarem Publikum.

Cybermobbing-Opfer reden über ihre Ohnmacht und IT-Experten geben Tipps, wie man sich gegen den Psychoterror im Netz wehrt.

Links:
Netla - meine Daten gehören mir

Pro Juventute

Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internet-Kriminalität

Fit4Chat

Autor/in: Sabine Lüthy