STORY: Liebe Damen bis Herren: Was gendergerechte Sprache will

Packungsbeilagen, Stellenausschreibungen oder Spielregeln: In vielen Texten wird die männliche Form verwendet, alle anderen sind mitgemeint. Sprache macht sichtbar oder eben unsichtbar, sagen zwei junge Menschen und schreiben dagegen an.

Bildlegende: SRF

Wir setzen uns mit Anna Monnerat vom queeren Jugendtreff anyway und Dominic Schibli von der queeren Jugendorganisation Milchjugend hin: Wir spielen eine Runde Karten, nehmen die Spielregeln sprachlich auseinander und fügen sie wieder zusammen, um Chancen und Grenzen gendergerechter Sprache zu erfahren.

Autor/in: Reena Thelly