Vernarrt durch die Nacht

Grünes Haar ist längst salonfähig und Kampftrinken wird kaum geächtet. Wer Partner tauscht, geht in den Swingerclub und laute Musik gibt's das ganze Jahr. So gesehen hat die Fasnacht ihre Daseinsberechtigung als Ventil zur Triebabfuhr verloren.

Wie erklärt sich, dass dennoch Abertausende ihrer Leidenschaft für Maskerade, Kostüm und Konfetti nachgehen und sich zum Narren machen? Geht es bei der Fasnacht um mehr als den Exzess?

Input hat die Nacht mit einer Guggenmusik verbracht und entschlüsselt den Fasnachts-Virus.

Autor/in: Hannes Hug