Bald kein Platz mehr für Rinder in Argentiniens Pampa

  • Samstag, 29. August 2009, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 29. August 2009, 9:08 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 29. August 2009, 13:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 29. August 2009, 17:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 29. August 2009, 20:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 30. August 2009, 1:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 30. August 2009, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 30. August 2009, 5:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 30. August 2009, 16:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 30. August 2009, 18:30 Uhr, DRS 1
    • Sonntag, 30. August 2009, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 30. August 2009, 23:03 Uhr, DRS 4 News

Die Viehzucht auf den Weiden der Pampa stand am Anfang des argentinischen Wohlstands. Heute liegt sie darnieder: Der traditionelle Fleischexporteur Argentinien muss für den Eigenkonsum schon bald Rinderhälften importieren.

Feldwirtschaft ist finanziell interessanter, weshalb sich in der Pampa die Äcker auf Kosten der Kühe ausbreiten. Doch der Niedergang des urargentinischen Viehzucht-Handwerks belasten Regierung, Staatsfinanzen und die Politik immer stärker. 

Autor/in: Ulrich Achermann