Best of International: Jugoslawien - was bleibt 20 Jahre nach dem Bosnienkrieg?

  • Samstag, 21. Juli 2012, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 21. Juli 2012, 9:08 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 21. Juli 2012, 11:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 21. Juli 2012, 23:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 22. Juli 2012, 1:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 22. Juli 2012, 5:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 22. Juli 2012, 13:03 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 22. Juli 2012, 18:30 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
    • Sonntag, 22. Juli 2012, 20:33 Uhr, DRS 4 News

Mit dem Bosnienkrieg und der Aufnahme Sloweniens und Kroatiens in die Uno war vor 20 Jahren das Ende Jugoslawiens besiegelt. Doch Nachbarschaft, gemeinsame slawische Wurzeln und die geteilte Geschichte blieben.

Heute öffnen sich die Nachfolgestaaten langsam wieder. Tito-Erinnerungen, Jugo-Nostalgie, alte Handelsverbindungen, Kulturaustausch und die Notwendigkeit gemeinsamer Institutionen führen langsam zu einer Wiederannäherung - von unten.

Man kann Jugoslawien nicht einfach wiederherstellen, sagt Josche Menzinger, früherer Wirtschaftsminister im alten Jugoslawien.

Aber die zunehmende wirtschaftliche Verflechtung sei eine ganz natürliche Entwicklung. Man kenne sich von früher, spreche die Sprache - und auch die Politiker agierten nicht mehr nur nationalistisch.

Autor/in: Walter Müller, Redaktion: Joe Schelbert