Schwierige Menschenrechts-Situation im Nordkaukasus

  • Samstag, 27. April 2013, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 27. April 2013, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. April 2013, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 27. April 2013, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 28. April 2013, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 28. April 2013, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 28. April 2013, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 28. April 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 28. April 2013, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Im vergangenen Jahr sind in Russlands Nordkaukasus über 700 Menschen getötet und über 500 verletzt worden. Besonders schlimm ist die Situation in Dagestan.

Leichen von vier mutmasslichen Extremisten, die von der Polizei getötet wurden. Dagestan gilt als die wichtigste Basis für militante Islamisten.
Bildlegende: Leichen von vier mutmasslichen Extremisten, die von der Polizei getötet wurden. Dagestan gilt als die wichtigste Basis für militante Islamisten. Keystone

Dort kommt es beinahe täglich zu Terroranschlägen; regelmässig werden aber auch verdächtigte Anhänger der radikalen Islamisten verschleppt, gefoltert und getötet. Während sich gewisse Kreise vor Ort um einen Konsens bemühen, scheint die Regierung in Moskau wenig daran interessiert zu sein, die Situation im Nordkaukasus mit friedlichen Mitteln zu beruhigen. Eine Reportage von SRF-Korrespondent Peter Gysling.

Autor/in: Peter Gysling, Moderation: Peter Gysling