Deklaration der gültigen Weise

Ein gültiger Weis ist vom Weisenden ohne Aufforderung zu benennen; auf Aufforderung hin ist er auch aufzulegen, und zwar vor dem Ausspiel zum zweiten Stich. Wird ein Weis nicht deklariert, bis der Weisende den zweiten Stich ausspielt, dürfen diese Weispunkte nicht notiert werden.

Ein Hand mit gefächerten Jasskarten.
Bildlegende: Beim Jassen erscheint nicht immer alles klar. Der «Jass-Service» schafft Klarheit bezüglich Regelwerk. Keystone

Dies erklärt Jass-Experte Daniel Müller als Antwort auf die erste Hörerfrage im «Jass-Service». Zur Deklaration gültiger Weise ist ausserdem zu sagen, dass ab dem zweiten Stich keine Bemerkungen mehr über gültige Weise angebracht werden dürfen.

Sollte eine Weisdeklaration überhört werden, kann der Weis erfragt werden, bis der betreffende Spieler zum zweiten Stich seine Karte gibt.

Weise können an Stelle eines Deklarierens auch gezeigt werden, wobei aber zu beachten ist, dass alle übrigen aktiven Jasser dies sehen.

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Monika Fasnacht