Grammy-Ehren und live Jazz

In der Kategorie «Instrumentales Jazz Album» hat erstmals eine Frau den Grammy gewonnen. Die Schlagzeugerin Terri Lyne Carrington ist für «Provocative in Blue» geehrt worden: ihre eigenwillige Auseinandersetzung mit dem 1962er Album «Money Jungle» von Duke Ellington, Charles Mingus und Max Roach.

Carrington erhält damit den zweiten Grammy in Folge. Ihren ersten hat sie 2013 für das vokale Album «The Mosaic Project» erhalten.

Ausserdem in Jazz aktuell: zwei New Yorker Bands mit Live-Alben samt Konzert-DvDs: die Sängerin Gretchen Parlato und die Brecker Brothers Band Reunion mit der Saxofonistin Ada Rovatti. Aus der Schweiz ausserdem die neuen Projekte von zwei Gitarristen: Stefan Urwyler und Christy Doran.

Redaktion: Annina Salis