Anthony Braxton «Willisau (Quartet) 1991» (1991)

Das Quartet des Multiinstrumentalisten Anthony Braxton, das er 1991 mit nach Willisau brachte, markiert einen Höhepunkt in seinem Schaffen: Vier kongeniale Improvisatoren lassen Braxtons schwierige Kompositionen Klang werden.

Für die Pianistin Marylin Crispell wie auch für den Bassisten Mark Dresser und den Schlagzeuger Gerry Hemingway war die Arbeit mit dem grossen Denker und Musiker Anthony Braxton eine kaum zu überschätzende Erfahrung in ihrer Karriere. 1991, nach jahrelangem gemeinsamem Musizieren, waren die vier auf einem Level angelangt, das kaum mehr zu überbieten war. Das Konzert in Willisau legt davon Zeugnis ab.

Redaktion: Beat Blaser