Buell Neidlinger «Blue Chopsticks» (1994)

Wenn man sein Schaffen betrachtet, liegt der Schluss nahe: Buell Neidlinger fühlt sich überall wohl: stilistisch kann man den Bassisten nicht festnageln - und auch bei der Wahl seines Instruments kann Buell Neidlinger es sich leisten, wählerisch zu sein: Klassisches Cello hat er studiert, bevor er sich nach Tests auf Trompete und Piano dann für den Bass entschieden hat.

Auf dieser seiner Hommage an den ebenfalls vielseitigen Pianisten Herbie Nichols spielt Buell Neidlinger auch mal Cello in einer Band mit Saxofon, Trompete, Geige und Bratsche - und holt so den Pianotrio-Jazz von Herbie Nichols in eine frische klangliche Umgebung.

Redaktion: Annina Salis