Dizzy Gillespie «Cubana Be, Cubana Bop» (2000)

Als Meister und Miterfinder des Bebops schrieb Dizzy bereits schon Jazzgeschichte. Seine Qualitäten als unübertroffen unterhaltsamer Bandleader spielte er aber erst recht in seiner grossbesetzten Afro-Cuban Band aus.  

Gemeinsam mit einem Original der Kubanischen Perkussion, Chano Pozo, setzte er 1946 mit den Aufnahmen von «Manteca» und «Cubana be, Cubana bop» zum unaufhaltsamen Siegeszug des Latin Jazz an.

Redaktion: Roman Hosek