Grover Washington Jr.: „Mister Magic" (1974)

Einer der Väter des Smooth-Jazz ist der Saxophonist Grover Washington Jr. Seine Wurzeln hat der technisch hervorragende Instrumentalist in der Motown-Musik, dem Soul und R'n'B der Sechzigerjahre, dem er ein wenig Pop- und Latinelemente zumischte.

In den USA war Washington äusserst erfolgreich, in Europa dagegen monierte man den künstlerischen Preis, den er für seinen Erfolg bezahlte. Gleichwohl: Angenehm zu hören ist Washingtons Musik allemal.