Heinz Sauer und Bob Degen «Plaza Lost And Found» (1991)

Der Saxophonist Heinz Sauer, mittlerweile 80-jährig, ist einer der geheimen Stars des deutschen Jazz. Zusammen mit seinem derzeitigen Partner am Klavier, Michael Wollny, tritt er allenthalben in Europa auf. Und begeistert mit seinem zärtliche-ruppigen Spiel.

Hinter Heinz Sauers Saxophonspiel, seinen ekstatischen Schreien und dem feinen Flüstern, seinen eruptiven Ausbrüchen und den weitschwingenden Kantilenen steckt ein langes Musikerleben. Sauer war fast Zeit seines Lebens die zweite Stimme bei Albert Mangelsdorff, und immer wieder hat er sein eigenes Ding realisiert. Auf «Plaza Lost and Found» tat er dies im Duo zusammen mit dem Pianisten Bob Degen.

Redaktion: Beat Blaser