Jimmy Giuffre «Jimmy Giuffre 3» (1957)

 

Der kürzlich verstorbene Jimmy Giuffre wurde als einer der «Four Brothers» in der Woody Herman Herd berühmt. Jazzgeschichte geschrieben hat der Klarinettist und Saxophonist aber eigentlich mit seinen schlagzeuglosen Trios. Die Aufnahme mit dem ersten dieser Trios, zusammen mit dem Gitarristen Jim Hall und mit Ralph Pena oder Jim Atlas am Bass, ist schon über 50-jährig, tönt aber immer noch frisch und modern. Geradezu Hitcharakter hat Giuffres berühmtes Stück «The Train and the River», das auf «Jimmy Giuffre 3» zum ersten Mal aufgenommen wurde.