Keith Jarrett «Belonging» (1974)

Keith Jarrett meinte mal, dass er am besten spiele und komponiere, wenn es ihm am schlechtesten gehe. Wenn das so ist, dann müssen die 70er Jahre eine harte Zeit gewesen sein für ihn.

Damals entdeckte er nicht nur seine Fähigkeiten als Solo-Pianist, es war auch die Zeit seines amerikanischen und seines europäischen Quartetts. «Belonging» ist die erste Studioaufnahme des europäischen Quartetts, und als Jarrett dieser Band und allen voran dem Saxophonisten Jan Garbarek die Musik auf den Leib komponierte, schrieb er damit auch ein Stück Jazz-Geschichte.