Miles Davis "Miles Smiles" (1967)

Das zweite Quintett von Miles Davis ist für viele bis heute die beste Jazzformation aller Zeiten - und zurecht.

Souverän kreiert Miles Davis zusammen mit seiner jungen Mannschaft im Grunde ein neues Genre, nämlich das, was man heute "Time, No Changes" nennt: Improvisation, die sich von der Harmonik gänzlich löst, aber immer einem Puls verpflichtet bleibt. Und das gelingt so souverän, dass man zusammen mit dem Bandleader nur lachen kann vor Glück.