Yahel-Hoenig-Moreno-Blake «Jazz Side of the Moon» (2007)

Adaptionen grosser Stoffe können in die Sackgasse führen, wenn die Inspiration fehlt. Die «Jazz Side of the Moon» aber ist alles andere als uninspiriert.

Pink Floyd haben mit ihrer Musik auch viele Jazzmusiker inspiriert. Eine der gelungensten Adaptionen von Dark Side of the Moon stammt von einem Quartett um den Organisten Sam Yahel. Vier grossartige Musiker, die ihre Jazz Side of the Moon so live und akkustische aufnehmen wie möglich - und damit einen Wurf landen.

Redaktion: Jodok Hess