Yves Massy: «No hay problema en The Kitchen Orchestra» (1991)

Yves Massy liebt die langen Bandnamen. Vor 22 Jahren versammelte er fast die ganze Genfer Musikerschaft in seiner Küche, und hörbar gabs da keine Probleme. Sondern schöne Musik für viele Bläser.

Zwei Trompeten, Waldhorn, Posaune und Tuba, dazu ein vierstimmiger Saxophonsatz und ein Schlagzeug: Eigentlich war es eine Blasmusik, die Yves Massy in seiner Küche versammelte. Und für sie schrieb er ein Dutzend melodienseliger Stücke und gab jedem der Musiker sein Schaufenster.

Bekannte Westschweizer Figuren wie Maurice Magnoni, Yves Cerf und Claudio Pontiggia gehörten dazu, und der legendäre Saxophonist Urs Blöchlinger. Ein Stück Genfer Jazzgeschichte!

Redaktion: Beat Blaser