Al Jarreau: Grammys nach dem Neustart

In den 1970er-Jahren konnte die Karriere von Al Jarreau einen Re-Start verbuchen. Sein Debüt als Jazzsänger lag da bereits zehn Jahre zurück - ebenso wie ein Psychologiestudium und eine Tätigkeit als Sozialarbeiter. Nun ging es richtig los für ihn.

Mit Alben wie «We Got By» oder «Look To The Rainbow» machte sich Al Jarreau in den Seventies von sich reden. Auch dürfte er wohl der einzige Sänger sein, der Grammys in drei verschiedenen Kategorien bekam: Jazz, Pop und R&B. Sein charakteristisches Timbre und seine Technik machen Al Jarreau zu einer prägenden Stimme des zeitgenössischen Vocal Jazz.

Der Sänger Thomas Achermann ist Gast von Peter Bürli.

(Erstausstrahlung am 9. März 2010)

Autor/in: Peter Bürli