Henry Threadgill, mit Jürg Solothurnmann

Henry Threadgill, geboren 1944 in Chicago, begann als Saxophonist in der Gospel- und Bluesszene, bevor er mit Richard Abrams in dessen Experimental Band spielte, aus der die Association for the Advancement of Creative Musicians (A.A.C.M.) hervorging.

Mit Formationen wie dem Trio «Air» und dem Ensemble X-75 überschritt Treadgill die Grenzen zwischen Jazz und moderner Avantgarde. Jede seiner Bands arbeitet nach neuen Prinzipien und erforscht die Räume zwischen Freiheit und Ordnung neu. Der Saxophonist und ehemalige SR DRS-Jazzredaktor Jürg Solothurnmann ist Gast von Andreas Müller-Crepon.

(Wiederholung vom 17. Februar 2009)

Autor/in: Beat Blaser, Moderation: Andreas Müller-Crepon