Oscar Pettiford - ein Bassist mit Ideen

Sein Tod im September 1960, im Alter von knapp 38 Jahren, raubte dem modernen Jazz einen seiner innovativsten Musiker: Oscar Pettiford.

Der Autodidakt auf dem Bass wuchs  im Familienorchester auf und schloss sich 1943 der New Yorker Bebop-Avantgarde an, um bald einer ihrer führenden Exponenten zu werden.

Das Cellospiel, das Pettiford in den Jazz einbrachte, wie auch den Ideenreichtum des Bassisten und Komponisten O.P. würdigt der Bassist Kalli Gerhards im Gespräch mit Andreas Müller-Crepon.

(Erstausstrahlung am 7. September 2010)

Moderation: Andreas Müller-Crepon, Redaktion: Beat Blaser