Anemone Quintet am Jazz Festival Willisau 2011

Fünf Leute aus fünf Ländern auf drei Kontinenten, fünf Kulturen somit und auch fünf persönliche Geschichten kommen zusammen im «Anemone Quintet».

Chef der Band ist der französische Pianist Frédéric Blondy, studierter Mathematiker und Physiker, der allerdings in der Musik genau das Gegenteil sucht als in seiner Wissenschaft: fast unbeschränkte Freiheit nämlich, Spontaneität und schnelles Reagieren auf musikalische Aggregatszustände. Aber Experimente ist sich der Wissenschaftler ja gewohnt...

Redaktion: Beat Blaser